Hilfe und Suche

FACEBOOK IST TOT – Die letzte Notiz

«Zensur ist immer ein Vorbote der Sklaverei so, wie Demokratie Vorbote der Diktatur ist. Um das zu erkennen, muss man jedoch in der Lage dazu sein, mehr als bloß ein paar Jahrzehnte zu überblicken.»

Ja, meine Lieben, Facebook ist tot. Ich habe folgende Nachricht bekommen:

Facebook-Message

Es wurde also erkannt – und das ist die gute Nachricht – dass Menschen, die längere Berichte schreiben und Menschen, die solche sogar lesen, eine intellektuelle Gefahr für die gleichgeschalteten Massen darstellt. Die Leute sollen sich also keine tieferen Gedanken über gewisse Angelegenheiten machen. Da einige dies aber trotzdem tun, muss man sie verbieten. Das ist nichts anderes, als Bücherverbrennung 2.0.

Die Inquisition ist also voll Gange! Und wie schon damals, werden nicht die Verschwörer gejagt, sondern jene, welche die Verschwörung aufdecken. Witzig ist, dass diese Methode der satanischen Umkehrung nach wie vor so gut funktioniert und viele Menschen tatsächlich glauben, was die Inquisitoren so lauthals und auf allen Mainstream-Channeln, in die Welt hinaus- und in die Köpfe gutgläubiger Menschen hineinhämmert.

Da stehen also Menschen mit Gesichtsmaske, Faceshield, Gummihandschuhen und voller Angst in großem Abstand vor Dir und behaupten, dass Du Dich als ‘Aluhutträger’ lächerlich machst. Haben sie denn keinen Spiegel? Sehen sie wirklich nicht, wie doof sie herumlaufen und behaupten, dass alle die nichts, nicht einmal einen Aluhut tragen, die Verrückten sind?

Tja meine Lieben, es ist in höchstem Masse bedenklich, was sich da gerade abspielt. Lieber glauben diese Menschen daran, dass ein Flugzeug, welches zum Großteil aus Aluminium besteht, tonnenschwere Stahlbetonbauten zum Einsturz bringen kann, als dass sie es wagen würden, das Mainstream-Narrativ zu hinterfragen.

Da können jedes Jahr Millionen (!) Kinder verschwinden und sich in Nichts auflösen, keinen interessiert es solange, bis es ihn selbst betrifft. Aber nein, wir sind keine Egoisten! Für sie ist es auch überhaupt kein Widerspruch, wenn jährlich Millionen Menschen an Hunger sterben, wir aber hunderte Milliarden Nutztiere füttern können! Die Alten lässt man in Heimen verkommen, die Kinder sperrt man in ‘Schulen’ genannte Indoktrinationsstätten wo man sie zu Arbeits-Sklaven hin züchtet und alle finden das ganz normal. Ich glaube, dass ich nicht noch mehrere Beispiele aufzählen muss um zu verdeutlichen, was ich meine, oder? Die ganzen unnötigen Kriege, den Raubbau und die Zerstörung der Natur etc. Ihr wisst, was ich meine.

Politiker die eigentlich den Willen des Volkes vertreten sollen, verhalten sich wie Staubsaugervertreter, Diese verkaufen Staubsauger und die Politiker verkaufen mittlerweile das Volk. An wen? Ich könnte darüber jetzt eine Abhandlung schreiben oder mich kurz fassen. Ich fasse mich kurz: Sie verkaufen uns und vor allem sich selbst, an Satan, sie sind Satanisten. Sie opfern Menschen, vor allem kleine Kinder und nicht selten fressen sie diese dann auch. Wie bitte, das klingt Dir zu unglaublich? Du glaubst, dass das nur eine Verschwörungstheorie sei? Leider nicht, aber genau das wollen sie, dass Du so denken sollst.

Wir werden bald alle erfahren, was sich hinter den Kulissen alles abgespielt hat und noch abspielt, da können sie die freie Meinungsäusserung noch so zensieren, die Wahrheit setzt sich am Ende immer durch! Warum? Weil es Menschen gibt wie mich und hoffentlich auch Dich, die nicht mehr schweigen! Wer schweigt, macht sich mitschuldig. Aber eben, Wissen ist eine Hohlschuld! Für Ignoranten ist die Welt immer in Ordnung so, wie sie gerade ist und sei sie auch noch so schlecht. Wir wurden regelrecht darauf getrimmt, alles als gut und gottgegeben zu betrachten. Gerade die Spirituellen unter uns! Es wurde uns in jede Zelle unseres Seins eingepflanzt, dass wir alles geduldig, vergebungsvoll und dankbar hinnehmen sollen. Gott sei nur die Liebe und somit müssten auch wir immer nur liebevoll sein. Das meine Lieben, ist eine Lüge!

Ich und viele andere werden nicht schweigen und still sein. Ich und viele andere werden nicht mehr wegschauen und so tun, als ob alles in Ordnung wäre. Ich und viele andere haben auch die spirituellen, esoterischen, religiösen und New-Age-mässigen Falschlehren durchschaut. Ganz zu schweigen von den Lügen des Mainstreams!

Wir ziehen keine Maulkörbe an, weder symbolisch noch durch Zensur erzwungene. Wir finden Wege und Möglichkeiten ohne uns der großen schlafenden Masse anzupassen. Ja, wir sehen das Problem, aber wir sehen auch die Lösung. Und diese Lösung, sind wir! Aber wir dürfen uns nicht mehr länger beugen lassen! Natürlich betrifft es auch uns, wenn die Wirtschaft zusammenbricht. Natürlich verlieren auch wir viele Vorteile die wir uns genauso hart erarbeitet haben wie alle anderen auch. Aber wir sind bereit. Bereit dazu, diese Nachteile in Kauf zu nehmen. Und da dies nicht lustig ist, muss sich jeder fragen, weshalb wie dies trotzdem tun?! Ginge es uns nur um uns selbst, dann würde sich der Aufwand all dieser Nachteile bei weitem nicht lohnen. Also, warum tun wir es denn trotzdem? Was wäre hierauf eine vernünftige und sinnvolle Antwort? Genau, es gibt nur eine einzige und die lautet wie folgt:

Wir tun es für uns alle!

Für sich selbst so viele Nachteile in Kauf zu nehmen tut keiner. Auch wir nicht. Auch wir haben es gerne bequem und angenehm in unserem Leben. Sowas tun nur Menschen, die ihr eigenes Wohl dem Wohle aller unterstellt haben. Ja, Menschen wie ich tun sich sehr schwer, sich jemandem zu unterstellen, denn wir wissen, wer wir sind. Aber sein Leben dem ‘Grossen Ganzen’ zu unterstellen, ist eine komplett andere Geschichte. Das ist eine Frage der persönlichen Entwicklung. Ich weiss, das klingt überheblich, ist es aber nicht, wenn es stimmt. Ob es stimmt, das muss ein jeder für sich selbst klären.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich längst erkannt habe, dass es mir niemals wirklich gut gehen kann, solange auch nur einer von Euch leidet. Mit ‘Euch’ meine ich jetzt ‘Menschen’. Wahre Menschen, keine Bioroboter, Klone oder andere Seelenlose Wesen aus welcher Dimension auch immer sie daherkommen. Menschen! Wir sind nicht mehr allzu viele hier auf unserer geliebten Erde, leider. Wir wurden schon vor langer Zeit ‘gehijackt’.

Aber das eine andere Geschichte…

Und da dies mein letzter Facebook-text für Euch ist, bitte ich Euch und biete ich Euch an, den Bewusstseins-VLOG zu abonnieren. Du findest ihn hier: www.bewusstsein-vlog.com

Nach Facebook wird auch Youtube unsere Informationen verbieten, es ist nur noch eine Frage der Zeit. Daher sind wir vorbereitet. Sei Du es auch! Pflege die Vernetzung mit wachen, selbstdenkenden und echten Menschen. Löst Euch lieber von allen Schönmal- und Entspannungsgruppen die nichts anderes tun, als Dir Honig um den Mund zu schmieren, Dir auf die Schultern zu klopfen und Deinem Ego zu schmeicheln. Wach auf! Suche Dir eine Herausforderung. Denn nur was Dich fordert, das fördert Dich auch! Denk bitte mal darüber nach. Komme in Kontakt mit Machern und mit Menschen, die wahre Spiritualität leben ohne dem Mainstream nach dem Mund zu reden. Es ist in dieser Zeit keine Kunst, allen Herausforderungen auszuweichen, sondern es ist eine Kunst, seinem Weg treu zu bleiben.

Was hilft Dir ein ‘Coach’, ‘Guru’, ‘Trainer’, ‘Lehrer’ oder ‘Medium’, der Dir immer nur sagt, wie toll Du bist?! Natürlich bist Du toll! Darüber muss ich kein Wort verlieren. Du bist wundervoll, einzigartig und schön. Aber Du bist auch machtvoll und die Welt braucht Dich! Sie braucht Dich aber nicht im Lotossitz oder in der Stille, sondern in Deiner Tatkraft und in Deiner Mitte!

In der Mitte zu sein heißt nicht (!), dass wir einfach alles geschehen lassen und es heißt auch nicht, dass wir alles gut finden müssen nur weil es gerade so ist, wie es ist!

Klar, es hat einen Grund, dass es so ist, wie es ist. Keine Frage. Insofern könnte man es auch als ‘es ist gut so’ interpretieren ja, aber es ist nur deswegen gut so, wie es ist, weil wir dieses Leid brauchen um endlich aufzuwachen und uns wahrhaftig weiter zu entwickeln. Würden wir das auch so tun, dann wäre dieses ganze Leid unnötig und somit unbrauchbar. Es ist also nur in dem Sinne ‘gut’, als dass es uns hilft zu erkennen, was nicht gut ist, was schlecht ist.

Wer jedoch immer noch glaubt, dass es kein ‘Gut’ und ‘Schlecht’ gäbe, der muss es auch richtig interpretieren. Es gibt sehr wohl beides. Wie überall in der Natur. Tag und Nacht, Licht und Finsternis, Sonne und Regen, Freud und Leid etc. Das Schlechte ist also nur symbolisch dahingehend gut, als dass es uns erkennen lässt, was wirklich Gut und Schlecht ist. Diese philosophische Betrachtungsweise meint also keineswegs, dass es weder Gut noch Böse gibt. Klar, aus einer höheren Perspektive mag das anders aussehen, aber wir befinden uns gegenwärtig – ob Du willst oder nicht – auf einer Ebene die materiell ist und deren Haupteigenschaft die Trennung ist. Natürlich ist alles, wenn wir höher gehen, verbunden, aber es ist nicht dasselbe! Es ist von selber Substanz, aber dennoch individuell ausgeprägt. Ich bin nicht wie Du und Du bist auch nicht wie ein anderer. Aber wir alle sind von derselben Substanz, dort sind wir Eins, hier aber nicht und das ist auch nicht die Idee.

Wie sollen wir uns selbst denn jemals erkennen, wenn wir nicht vom Rest getrennt sind? Das geht nicht. Und wenn es so ist, wie ich meine, dann sind wir genau zu diesem Zweck in die Materie abgestiegen, uns selbst zu erkennen. Wer sich selbst erkennt und wer sich selbst in allen anderen Aspekten der scheinbar äußeren Schöpfung wiedererkennt, der erkennt auch, dass alles aus der ein und selben Quelle entspringt und dann erst entsteht das Einheitsbewusstsein. Aber wie gesagt, solange da einer ist, der sich selbst erkennen kann, muss er getrennt sein. Wir würden niemals bemerken, dass wir Eins sind, wenn wir Eins wären. Denk bitte darüber nach, wenn Dich die höhere Spiritualität und Philosophie interessiert.

Selbst Gott musste ‘herabsteigen’ um sich selbst zu erkennen und sich in allen Aspekten selbst erfahren zu können.

Gut und Böse, wird auf jeder Ebene anders transformiert. Auf der irdischen Ebene geschieht dies so, dass wir alle das Böse da draussen als einen Aspekt unserer selbst erkennen und wieder in unsere Verantwortung nehmen. Es ist nicht dazu gedacht, sich ständig wiederholend zu manifestieren und auszubreiten. Es will zurückgeholt werden in eine Welt in welcher es sich nicht mehr im Außen manifestiert. Dort erfahren wir es im Innern. Und wenn wir es im Innern erfahren, geschieht genau dasselbe wie hier, wenn wir es im Äusseren erleben; wir wollen es heilen. Die Finsternis an und für sich ist nicht böse, sondern bloß finster. Aber wenn wir sie projizieren und anderen überstülpen, dann ist dies zu tun böse. Denn die Absicht welche dahinter steht so etwas zu tun, ist nicht edel. Wenn jemand die Finsternis braucht um das Licht zu erkennen, dann geschieht dies durch die Schöpfung selbst. Gott hat da bestimmt den größeren Überblick und die edlere Absicht als es einer von uns je haben könnte. Davon gehe ich aus, weil ich Gott vertraue.

Ich behaupte jedoch keineswegs, Gott zu verstehen! Aber vertrauen kann ich ihm bedingungslos. Warum? Eben gerade, weil manchmal alles so unverständlich und so leidvoll ist, dass es in einer göttlichen Schöpfung die so vollkommen ist, nicht ohne Grund geschieht. Aber wie gesagt, nur deswegen, weil es einen Grund hat heisst es nicht, dass es deswegen auch ultimativ gut sein muss. Es gäbe bestimmt weniger leidvolle Möglichkeiten uns ins Licht und in die Liebe zu führen, wenn wir es doch nur freiwillig wollten und freiwillig dem Ruf unseres Herzens folgen würden.

Zurück zum Thema: Weil gewisse Kräfte – die keine guten sind und die keine guten Absichten haben – auch wenn sie letztlich Gutes bewirken, nicht wollen, dass die Menschen dies verstehen was ich hier immer mal wieder sage, müssen sie die Verbreitung solcher Gedanken vehement einschränken und am liebsten für immer ganz aus der Welt schaffen.

Du magst Dich fragen Warum? Nun, weil sie diese Welt so, wie sie gerade ist, die Matrix, unbedingt aufrechterhalten wollen. Und das müssen sie um leben zu können, denn die Transformation auf eine höherschwingende Ebene würden sie nicht überleben. Dafür schwingen sie selbst viel zu tief. Es ist für sie also überlebenswichtig uns so tiefschwingend und unwissend wie möglich zu halten, denn letztlich sind wir es, die noch über wirklich schöpferische Kräfte verfügen welche sie selbst schon lange verspielt haben. Daher sind sie Parasiten. Parasiten aber werden auch von unserem physischen Körper gnadenlos eliminiert, zum Wohle des Grossen und Ganzen. Das ist der Lauf des Lebens, entweder wir leben mit der Schöpfung symbiotisch, oder wir werden eliminiert. Nicht die Essenz! Aber die Identität. Wer seine Individualität also behalten will, der muss lernen, harmonisch mit der Schöpfung mitzuspielen oder aber, eine eigene Subschöpfung zu erschaffen so, wie es Satan und die Satanisten tun. Eine solche Subschöpfung am Leben zu erhalten bedingt allerdings der ständigen Erneuerung und das bedeutet endloses Leid für alle die sich darin befinden.

Keine Kopie Gottes oder der Schöpfung kann aus sich selbst heraus leben, das kann nur Gott und seine Urschöpfung zu welcher übrigens auch wir ‘echten’ Menschen gehören.

Danke für Dein Verständnis, dass ich auf das Thema ‘Mensch’ und ‘echter Mensch’ hier nicht im Detail eingehe, aber dafür gibt es – wie Du mittlerweile ja weisst – den Bewusstseins-VLOG den ich Dir und allen die mehr wissen wollen nur von ganzem Herzen empfehlen kann.

Demnächst wird es nicht mehr möglich sein, seine Meinung auf den gängigen sozialen Plattformen frei zu äußern, daher macht es mehr als Sinn, sich richtig gut und etwas unabhängiger zu vernetzen. Momentan empfehle ich allen, zumindest einen TELEGRAM-Account einzurichten (Telegram einrichten). Das geht schnell und einfach und Du findest dort sowohl den Chat für VLOG-Mitglieder, einen freien VLOG-Chat auf welchem Du auch Push-Nachrichten einrichten kannst um immer auf dem Laufenden zu sein und natürlich auch FreeSpirit®-TV mit immer den neusten Interviews. Weitere hilfreiche Links findest Du weiter unten.

 

Und jetzt noch eine abschliessende grosse Bitte an Euch alle:

Bitte ladet diese Notiz herunter, verteilt und teilt sie überall wo Ihr es für sinnvoll erachtet.

Danke und schön, dass es Dich gibt!

 

In Liebe und Verbundenheit,

Bruno Würtenberger.

...

|
Kommentare: 2